HTL Zeltweg • office@htl-zeltweg.at
Tel. 05 0248 76068

Schule des Zuhörens mit Folke Tegetthoff

Folke Tegetthoff hielt vor 3 Klassen der HTBLA Zeltweg im Rahmen der Schule des Zuhörens einen Erzählvortrag. Insgesamt 10 Schulen in der Steiermark wurden aus knapp 60 Bewerbungen ausgewählt, dem „Märchenerzähler“ Folke Tegetthoff zu zuhören. Dieser Vortrag wurde dank der Sponsoren Energie Steiermark, Industriellenvereinigung Steiermark und dem Medienpartner Kleine Zeitung kostenlos angeboten. In 78 Minuten schaffte er es, die Schülerinnen und Schüler für das Zuhören zu begeistern. Diese gaben folgende Rückmeldungen ab: Seine Art zu erzählen war fesselnd und es hat mir sehr gut gefallen. In Erinnerung bleibt mir, dass alle aufmerksam waren. Er kann sehr gut beobachten, hat eine angenehme Stimme und versucht, Augenkontakt mit den Zuhörern herzustellen. Neben dem positiven Feedback zum Erzähler Folke Tegetthoff haben die Schülerinnen und Schüler aber auch inhaltlich viele Geschichten bzw. Märchen gehört, sich vieles gemerkt und daraus gelernt. Er schaffte es, ohne technisches Equipment nur mit seiner Stimme und durch nonverbale Kommunikation die SchülerInnen in verblüffende Tatsachen über das Ohr und das Zuhören einzuführen. 

Diejenigen, die sich sonst in unserer visuellen Welt hauptsächlich von Smartphones, Tabletts, TV und Computer angesprochen fühlen, begeisterte er neben weiteren Geschichten mit einer über einen kleinen Indianerjungen oder wie Babys schon im Bauch der Mutter deren Stimme erkennen können. Er vermittelte den SchülerInnen auch, dass neben dem Zuhören auch das Wahrnehmen wesentlich für eine erfolgreiche Zukunft ist. Wobei er betonte, dass der Erfolg für jeden etwas anderes bedeutet. Wenn eine junge Technikerin oder ein junger Techniker bei einem Vorstellungsgespräch zwar gehört aber nicht wahrgenommen wird, weil die/der Personalchef/in nebenbei mit anderen Dingen beschäftigt ist, wird einem in diesem Fall der Karriereeinstieg verwehrt bleiben. Wir glauben, in einer visuellen Welt zu leben, können aber mehr hören als wir sehen. Wir können unsere Augen schließen, unsere Ohren können wir aber nicht zuklappen. Wir hören 24 Stunden am Tag.

Folke Tegetthoff schreibt auf seiner Homepage: „Es gibt keine größere Sehnsucht, als jemanden zu finden, der einem zuhört.“ Er hat seine Geschichten erzählt und die SchülerInnen haben ihm mit Begeisterung zugehört, wofür er sich am Ende bei ihnen bedankt hat. Unser Dank gilt ihm, dass er uns für eine Stunde in die Welt des Hörens entführt hat.