HTL Zeltweg • office@htl-zeltweg.at
Tel. 05 0248 76068

Graz-Exkursion 7AHMBT

Im Rahmen einer dreitägigen Schulexkursion besuchte die 7AHMBT in Begleitung der Professoren Mag. Bernhard Glechner und Mag. Hermut Lantzberg (am Dienstag) die Landeshauptstadt, um Einblicke in mehreren Schwerpunkten der für Techniker wichtigen Ausbildung zu gewinnen.


28.10.2019:

Die erste Station des Programms, nach erfolgreicher Unterbringung des Gepäcks im Hostel, war eine Firmenbesichtigung bei der Firma Ventrex, die ihren Fokus im frisch sanierten Firmengebäude hauptsächlich auf die Kompressor- und Ventiltechnik und die resultierende Fertigung innovativer Bauteile legt. Den Schülern der 7AHMBT wurden viele Einblicke gewährt, wobei die modernen Fertigungsmethoden, die bei Ventrex zum Einsatz kommen wohl die interessantesten sind – vor allem nach der kürzlichen Änderung des Ausbildungsschwerpunkts für den Zweig Maschinenbau (Robotik & Smart Engineering).

Nach einer Mittagspause ging es weiter zum Welthaus der Diözese Graz-Seckau, von dem aus eine Schnitzeljagd durch die Grazer Innenstadt mit dem Inhalt der weltwirtschaftlich vorherrschenden Szenerie gestartet wurde, um die Teilnehmer zur Nachhaltigkeit zu bewegen.

Als Abschluss des ersten Tages wurde ein Jazzkonzert im Café Stockwerk besucht. Das aufführende Trio namens Tree führte ein unterhaltsames Set von neuartigen Jazz-Interpretationen und rundete damit den Tag ausgezeichnet ab.

 

 

29.10.2019

Der zweite Tag begann mit einem Besuch beim Center of Science Activities im Universalmuseum Joanneum, bei dem die Schüler bereits vorhandenes oder auch neu gelerntes Wissen praktisch umsetzen konnten. Von Fahrzeugbau bis Medizin gab es ein breites Angebot an Visualisierung von technischen und physischen Aspekten.

Weiter ging es mit einer Besichtigung des Schlossbergs, wobei das Wetter leider nicht wirklich mitspielen wollte. Dem Wissensdrang der Schüler tat dieser Umstand natürlich nichts und so wurden viele Einblicke in die Geschichte und Bedeutung des Stadtwahrzeichens gewonnen. Höhepunkte waren die Besichtigung der „Liesl“, des Glockenturms des Schloßberges und des Uhrturmes mit seinem alten Uhrwerk.

Abschließend nahmen sowohl die Schüler als auch die Professoren an einem Theaterworkshop zum Stück „Die Physiker“ teil, der mehrere Schwerpunkte der Ethik von Technologie und Wissenschaft behandelte. Im Anschluss wurde auch die Theateraufführung des Stücks im Schauspielhaus besucht.

 

30.10.2019

Als Abschluss der Exkursion stand eine von den Professoren organisierte Betriebsführung bei der Schlossbergbahn an. Die detaillierte Beschreibung der technischen Herausforderung für den Bau und Betrieb eines einzigartigen Seilbahnsystems wie dem am Schlossberg von Seiten eines Technikers, der auch die restliche Führung leitete, gab viele Eindrücke in die Funktionsweise eines solchen Konstrukts.

 

Nach der Räumung des Hostels und der Einnahme einer Stärkung wurde der Heimweg angetreten, um in der nächsten Schulwoche mit viel neuem Wissen wieder ganz im Schulalltag zu versinken.

 

© Leonhard Gruber-Stadler